Unternehmensnummer bei Beantragung einer Betriebsnummer erforderlich

Arbeitgeber haben seit 1. Januar 2024 bei der elektronischen Beantragung einer Betriebsnummer bei der Bundesagentur für Arbeit die Unternehmensnummer der gesetzlichen Unfallversicherung des entsprechenden Beschäftigungsbetriebes anzugeben. Für die Beantragung einer Betriebsnummer ist somit die Unternehmensnummer der gesetzlichen Unfallversicherung zwingend erforderlich.

Dies ist notwendig, weil beim statistischen Bundesamt ein strukturiertes Unternehmensbasisdatenregister geschaffen wird. Die Grundvoraussetzung zur Erfüllung zentraler Ziele des Unternehmensbasisdatenregistergesetzes ist eine Kopplung der Unternehmernummer der Unfallversicherung mit der Betriebsnummer der Bundesagentur für Arbeit (BA). Mit dem Achten SGB IV-Änderungsgesetz wurde die rechtliche Grundlage für eine solche Kopplung geschaffen. Die Versorgung des Unternehmensbasisdatenregisters erfolgt durch die BA auf Grundlage der Kopplungsinformationen.

Darüber hinaus ist für den Bestandsaufbau bei der BA im Jahr 2024 bis spätestens zum 31. Mai für alle bestehenden Beschäftigungsbetriebe eine Initialmeldung (Abgabegrund „09“) mit der Kopplungsinformation von Betriebsnummer und Unternehmernummer mit dem Datensatz Betriebsdatenpflege zu melden. Die Entgeltabrechnungsprogramme lösen die Initialmeldung automatisiert aus, d. h. grundsätzlich ohne Zutun des Arbeitgebers.

Bei Fragen zur Beantragung oder Nutzung der Unternehmensnummer gibt der zuständige Unfallversicherungsträger Arbeitgebern entsprechende Auskünfte.

 

Ein elektronisches Fahrtenbuch erfüllt nicht die Anforderungen an den ordnungsgemäßen Nachweis des tatsächlichen Umfangs der Privatnutzung eines...

Bei der Festlegung von tarifvertraglichen Zuschlägen für Nachtarbeit ist der Gleichbehandlungsgrundsatz zu beachten. Für eine tarifliche...

Laut einem neuen Urteil des Bundesarbeitsgerichts gelten kirchliche Körperschaften des öffentlichen Rechts nicht als „öffentliche Arbeitgeber"....

Öffentliche Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, schwerbehinderte Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen. Wenn der Bewerber den ursprünglich...

Die Gründe, warum Arbeitnehmer in Teilzeit arbeiten, sind vielfältig. Wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamts hervorgeht, arbeitete in 2022 rund...

Statt einmalig können Pflegepersonen in akuten Pflegesituationen künftig einmal pro Kalenderjahr Pflegeunterstützungsgeld in Anspruch nehmen.

weitere News